Mit Canon Objektiven herausragende Fotos machen

Canon ist eine der führenden Marken im Bereich der DSLR Kameras und bietet zu allen Modellen eine große Vielfalt an passenden Objektiven an. Diese Canon Objektive stehen für Wertarbeit und Qualität und decken alle Bedürfnisse von Hobby- und Profifotografen ab. Für die Auswahl an Canon Objektiven bedarf es natürlich aber zunächst einmal ein geeignetes Body.

Canon EOS 70D Gehäuse für Canon Objektive

Für das Fotografieren mit Canon Objektiven empfiehlt es sich grundsätzlich immer, das Kameragehäuse vom selben Hersteller zu nutzen, da sie für diese Geräte kompatibel und dafür ausgerichtet sind. Unter den zahlreichen Canon DSLR Kameras hat sich für erfahrene Fotografen ein Kameragehäuse besonders beliebt gemacht: die Canon EOS 70D. Mit ihrem 20,2 Megapixel CMOS-Sensor im APS-C-Format und einem DIGIC 5+ Bildprozessor sorgt sie beim Fotografieren für präzise Farben in natürlichen Abstufungen. Und auch bei nachlassendem Licht und ohne Stativ ist es, mit den ISO Werten von 12.800 bis zu erweiterbaren 25.600, möglich, noch immer ausdrucksstark zu fotografieren. Die leistungsstarke Kamera schafft 7 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung, was ideal für Aufnahmen von sich bewegenden Motiven ist.

    Empfehlungen verschiedener Objektive für eine Canon EOS 70D:

  • Ultraweitwinkelobjektiv: Canon EF 14mm f/2,8 L II USM
  • Vielseitiges Standardzoomobjektiv: Canon EF 24-70mm 1:4,0 L IS USM
  • Lichtstärkstes und leichtestes Teleobjektiv: Canon EF 135mm/f2,0 L USM
  • Superweitwinkel-Zoomobjektiv: Canon EF 17-40mm/f4,0 L USM
  • professionelles Standard-Zoomobjektiv: Canon EF 24-70mm 1:2,8L II USM
  • Weitwinkelobjektiv mit fester Brennweite und höchster Lichtstärke: Canon EF 24mm f/1,4 L II USM

Kleines Reisegepäck für die Canon EOS 70D

Canon EOS 70D Objektiv Schmetterling

Mit dem richtigen Objektiv für eine Canon EOS 70D wird einzigartiges Fotografieren ermöglicht (c) Maren Beßler / pixelio.de

Wer gerne auf Reisen geht, möchte als Hobbyfotograf ungern Taschen voller Zubehör mit sicher herumtragen. Hier bietet sich ein Reisezoom-Objektiv für die Canon EOS 70D an, da es in allen Situationen die richtigen Möglichkeiten bietet und den Geldbeutel schont. Im Rahmen der Canon Objektive bietet sich für die Canon EOS 70D mit dem EF-Zoomobjektiv 28 bis 135 mm f/3,5 – 5,6 IS USM ein beliebtes Objektiv mit einem 4,8 fachen optischen Zoom an. Das Objektiv verfügt zudem über einen Bildstabilisator. Oftmals werden Fotos unscharf, die im Zoom, in Bewegung oder bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitzlichtnutzung entstehen. Der Bildstabilisator hilft, wo kein Stativ zur Hand ist. Bei diesem Canon Objektiv kommt für die Canon EOS 70D ein optischer Bildstabilisator zum Einsatz. Er sorgt mit Linsen, die beweglich gelagert sind, für den Ausgleich von Erschütterungen. Es gibt für eine Canon EOS 70D auch Objektive mit digitalen Stabilisatoren. Bei ihnen wird allerdings die ISO-Empfindlichkeit heraufgesetzt, wodurch die Belichtungszeit kürzer wird. So kann zwar der Verwacklung entgegengewirkt werden, aber durch die höhere ISO Zahl wird das Bildrauschen verstärkt. Eine Alternative zum optischen Bildstabilisator ist die mechanische Variante. Hier wird der Bild-Sensor anstelle der Linsengruppe bewegt.

Der Standard-Zoom für den Alltag

Auch ein kompaktes Standard-Zoom-Objektiv ist für eine Canon EOS 70D nützlich, denn es deckt die Bereiche der Brennweiten ab, die im Alltag genutzt werden. Das Kit-Objektiv der Kamera ist nicht immer erste Wahl, wie Tests beweisen. Hier lässt die Qualität oft zu wünschen übrig. Das Zoomobjektiv EF 24 – 70 mm II USM von Canon verfügt über f/2.8 als kleinstmögliche Blendenöffnung und lässt sich mit der Canon EOS 70D automatisch und manuell fokussieren. Es gehört zur L Serie der Canon Objektive und bietet einen überarbeiteten mechanischen Objektivaufbau. Die Naheinstellgrenze liegt bei 38 Zentimetern, womit sich das Objektiv auch für Nahaufnahmen

Canon EOS 70D Teleobjektiv gespiegelt

Auch Teleobjektive eignen sich für die Canon EOS 70D (c) Oliver Haja / pixelio.de

mit einer Canon EOS 70D anbietet. Ein schnelles Ansprechverhalten wird vom USM Ultraschallmotor gewährleistet, der mit der leistungsstarken CPU zusammenspielt. Die Irisblende verfügt über neun Lamellen, was für die gewünschte Unschärfe im Hintergrund, das Bokeh, sorgt. Dies wird besonders bei Portraitaufnahmen geschätzt.

Teleobjektive für eine Canon EOS 70D – da ist Bewegung drin

Wenn es um Action geht, wie beim Sport oder bei Tieraufnahmen, kommen Teleobjektive zum Zug. Die entsprechenden Canon Objektive für die Canon EOS 70D lassen sich aber auch für Landschaftsfotografien und Portraits nutzen. Das Canon EF 70-200 mm 1:4 L IS USM ist das erste aller Canon Objektive, das einen Bildstabilisator mit vier Stufen enthält und auch für eine Canon EOS 70D geeignet ist. Mit einem Gewicht von nur 705 Gramm ist es sehr leicht und kompakt. Im Gegensatz zu vielen anderen Teleobjektiven muss man somit weniger Gewicht bei sich tragen, wenn man mit einer Canon EOS 70D plus zusätzlichem Teleobjektiv in der Natur fotografieren möchte. Der kleinste Fokussierabstand liegt bei 1,20 m.


Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.