Die neue Pentax K-S1 für Einsteiger
Okt26

Die neue Pentax K-S1 für Einsteiger

Pentax (Ricoh imagine) hat eine neue und kleine digitale Spiegelreflexkamera, namens Pentax K-S1, herausgebracht, die besonders für Einsteiger geeignet ist. Auffallend ist das Design, welches extra mit einem Designunternehmen entwickelt wurde. Die Kamera gibt es nämlich nicht nur in verschiedenen Farben, wie z. B. blau oder weiß (insgesamt 12 Farben), sondern hat vorne einen LED-Leuchtstreifen mit kleinen Lämpchen. Diese LED-Lämpchen haben auch eine funktionale Eigenschaft. Sie zeigen der Person, die fotografiert wird, an, ob das Gesicht erkannt wurde. Wer die Funktion als störend empfindet, der kann diese auch ausschalten. Weiterhin gibt es eine LED- Leuchte, die anzeigt, ob gerade der Modus „Foto“ oder „Video“ aktiviert ist. Während ein rotes Licht den Videomodus anzeigt, zeigt das grüne Licht den Bildmodus an. Technische Daten zu der Pentax K-S1 Der LCD-Monitor der Pentax K-S1 ist 3 Zoll groß, was 7,62 cm entspricht. Es handelt sich dabei um keinen Touschscreen. Weiterhin verfügt dieses Display über 921.000 Bildpunkte. Daneben befindet sich ein Einstellungsrad, welches leicht mit dem Daumen zu bedienen ist. Damit können u. a. die ISO-Werte und Effekte eingestellt werden. Die Auflösung der Pentax K-S1 Kamera beträgt 20 Megapixel für bessere Bilder und der ISO-Wert geht von 100 bis zu 51200. Die Belichtungszeit beträgt 1/6000s. Weitere Details der Pentax K-S1: Gewicht (inkl. Akku und Speicherkarte): 558g Gehäuse: Kunststoff kein Tiefpassfilter vorhanden, stattdessen ein Bildstabilisator, sodass einem Moireé-Effekt entgegengewirkt wird Akkudauer: bis zu 650 Aufnahmen Extras der Pentax K-S1 Spiegelreflexkamera Die Pentax K-S1 Kamera bietet verschiedene Motivprogramme sowie Aufnahmeeffekte. Zu den Motivprogrammen zählen beispielsweise Funktionen für eine Bewegungs-, Sonnenuntergangs- oder Landschaftsfotografie. Bei der Motivprogrammautomatik gibt es 9 und bei dem Szenen-Modus 19 Auswahlmöglichkeiten. Weiterhin können Bilder mithilfe von Effekten wie Infrarot, Vintage und vielen mehr (insgesamt 10 Aufnahmeeffekte) aufgenommen werden. Dies ist vor allem für Anfänger ein Plus, da diese mit einfachen Handgriffen beeindruckende Bilder entstehen lassen können. Auch für die Nachbearbeitung gibt es bestimmte Filter bei der Pentax K-S1. Wer die Bilder erst später bearbeiten möchte, der kann dies mit speziellen Bildbearbeitungsprogrammen am PC tun. Die Aufnahme von Full-HD Videos ist selbstverständlich auch möglich. Auch hierfür gibt es Filter, die das Video besonders aussehen lassen. Der Preis der Pentax K-S1 liegt bei ungefähr 700 Euro und gehört damit zu dem höheren Preissegment bei digitalen Spiegelreflexkameras. Dazu gehört ein Standardobjektiv mit der Brennweite von 18-55 mm. Zusätzlich kann eine sogenannte FLU Card erworben werden. Diese hat einen Speicherplatz von 16 GB und kann die Pentax K-S1 mit dem Smartphone sowie einem PC oder Tablet verbinden. Weitere Informationen sind auf der Herstellerseite zu finden. Fazit: Pentax K-S1 bietet vor allem für Anfänger, aufgrund der einfachen Bedienung, eine gute Möglichkeit, die Funktionen von Spiegelreflexkameras zu entdecken...

Mehr
Photokina Messe: alles rund um die Fotografie
Sep19

Photokina Messe: alles rund um die Fotografie

Vom 16. bis 21.09 findet die größte Messe der Welt im Bereich Fotografie, die Photokina, in Köln statt. Diese stellt Neuheiten in der Fotografie vor. Dort gibt es verschiedene Themenwelten über die man sich informieren kann und es werden Workshops angeboten. Ein Themenbereich wird den Kameras, den Objektiven, dem Zubehör und vieles mehr gewidmet. Ein anderer Bereich dreht sich rund um die Beleuchtung mit verschiedenen Lichttechniken. Weiterhin kann man sich über die richtige Datenspeicherung oder deren Verarbeitung informieren. Eine Themenwelt der Photokina befasst sich mit der Videotechnik und dem Videozubehör. Ein weiteres Thema beschäftigt sich mit Druck und Präsentation. Es ist also für jeden Geschmack und für jede Interessengruppe etwas dabei. Angebote für junge Leute auf der Photokina Auf der Photokina Messe können begeisterte Hobbyfotografen besondere Kameras ausprobieren. Junge Leute können sich auf Live Shootings freuen, bei dem auch einige YouTube Stars zu sehen sind. Studenten von ausgewählten Universitäten präsentieren hier ihre Fotografien. Auch Repräsentanten von bekannten Fotomagazinen sind vor Ort. Viele junge Leute benutzen Smartphones, um zu fotografieren. Das liegt vor allem an der Bequemlichkeit, weil die meisten Leute eh immer ein Smartphone bei sich haben. Daher wird auch dieses Thema auf der Photokina berücksichtigt. Dazu gibt es Vorträge sowie zu den verschiedenen Apps mit denen z. B. Collagen erstellet werden können. Weiterhin gibt es spezielle Kameras, die für die sogenannten Selfies geeignet sind. Unter Selfies versteht man eine Aufnahme, bei der man sich selbst fotografiert hat. Weiterhin liegen Kameras im Trend, die sich über WLAN mit dem eigenen Smartphone verbinden lassen. Somit kann das Bild direkt auf einem sozialen Netzwerk veröffentlicht werden. Professionelle Fotografie auf der Photokina Für Profifotografen werden auf der Photokina Vorträge über z. B. Bildrecht oder Trends gehalten. Weiterhin kann man sich mit Verbänden unterhalten und austauschen. Es werden viele Spiegelreflexkameras vorgestellt, die mit ihrem Gehäuse und Objektiven versuchen zu überzeugen (weitere Informationen zu Objektiven). An den verschiedenen Ständen können die professionellen Kameras angesehen und ausprobiert werden. Highlights Auf dem Messegelände der Photokina findet eine Greifvogelshow statt. Dort können Besucher direkt die Produkte für Fernobjektive ausprobieren. Zusätzlich hat der Greifvogel auch eine Kamera befestigt, die den Flug aufnimmt. Diese Action Kamera können auch selbst bei diversen Sportangeboten oder bei Fahrgeschäften ausprobiert werden. BMX Fahrer und Basketballer werden bei einem Live Shoot aufgenommen und Zuschauer können sehen, wie Aufnahmen in Bewegung entstehen. Ein kleiner ferngesteuerter Helikopter fliegt über diesen Action Bereich, um beeindruckende HD Videos auf die Großleinwand zu bringen. Weitere Informationen gibt es...

Mehr